Was factis so einzigartig macht 

Nach Aussagen unserer Kunden ist factis das einzige System, das alle vor Ort erfassten Daten sofort und völlig automatisch in die Zentrale überträgt. Keine Pflegekraft muss sich Gedanken darüber machen, was zu tun ist, damit nichts verloren geht.

Außerdem werden wir immer wieder darauf angesprochen, dass man factis erfrischend deutlich anmerkt, dass es aus der Praxis für die Praxis entwickelt wurde. Bei factis wird nicht am Schreibtisch entschieden, wie die Anwendung aussieht, sondern direkt in der Praxis, im Pflegeprozess.

Auch nachdem das Handy lange Einzug in den Alltag gehalten hat, gibt es noch viele, viele Menschen, bei denen die Nutzung (wenn überhaupt) über das Telefonieren nicht hinausgeht und oft spüren wir in den Schulungen der Pflegekräfte große Sorge und Angst vor dem, was da Einzug in die Pflege hält. Wir sind stolz darauf, dass sich unser Schulungskonzept 1000fach bewährt hat und sich die Teilnehmer regelmäßig für die angenehme und fröhliche Schulung bedanken. Ja - Sie lesen richtig. Fröhlich geht es bei factis zu. Fröhlich und den Menschen zugewandt. So muss ein Miteinander sein.

factis - viel mehr als reine mobile Zeit- und Leistungserfassung

Die Erfahrungen aus vielen Beratungsprojekten zeigen, dass allein die Einführung einer reinen mobilen Zeit- und Leistungserfassung nicht automatisch zur Verbesserung der wirtschaftlichen Situation führt. Vielmehr ist die mobile Zeit- und Leistungserfassung ein Bestandteil eines mehrstufigen Prozesses. Bei factis haben wir von vornherein auf diesen Gesamtprozess und das Zusammenspiel von allen Beteiligten geachtet und unser System darauf abgestimmt.

Der Gesamtprozess besteht im Wesentlichen aus folgenden 4 Schritten:
Schritt 1: Die Planung der Pflege/Dienstleistung
Schritt 2: Die Erbringung der Pflege/Dienstleistung
Schritt 3: Das Controlling der erfassten Daten
Schritt 4: Das Handeln

Sie haben es sicher erkannt: PLAN - DO - CHECK - ACT, der PDCA-Zyklus, der kleine Qualitätskreis. Mit Hilfe dieses Werkzeuges lassen sich (fast) alle Prozesse und Abläufe optimieren. Die Qualitätsmanagement-Erfahrungen der Unternehmensgründerin Astrid Lohmann haben den PDCA-Zyklus zum Herzstück von factis gemacht. Mit factis erhalten Sie über die Mobile Zeit-und Leistungserfassung hinaus ohne zusätzlichen Aufwand ein intuitiv gelebtes Qualitätsmanagementsystem.

Mit factis haben die Pflegekräfte Vorort alle Informationen, die sie benötigen. Den Leitungskräften im Büro ermöglicht factis ihre Einrichtung genau im Blick zu behalten und sie zielorientiert und erfolgreich in die Zukunft zu führen. 

Vorort

Wissen, was getan werden muss

factis bringt die top aktuelle Einsatzplanung auf das Smartphone der Pflegekräfte. Mit wenigen Klicks übernimmt die Pflegekraft Ihren Dienst auf ihr Handy. Nun hat sie alles dabei, was sie benötigt, um ihre Arbeit gut zu machen: die Pflegekunden, alle Kontaktdaten, Hinweise und Zusatzinfos zu Einsätzen, Leistungen und Zeiten, Navigationssystem, Telefonbuch, Kilometererfassung ...

Auf Ungeplantes kann die Pflegekraft sofort und leicht reagieren, Leistungsänderungen erfassen und begründen, einzelne Einsätze oder ganze Dienste von Kollegen übernehmen, spontane Einsätze bei Neukunden aufnehmen. Mit nur wenigen Klicks teilt das factis-Handy der Pflegekraft bei Bedarf mit, wie bei den Pflegekunden die letzten 14 Tagen verlaufen sind oder wie die Planung für die kommenden Tage aussieht.

Was zentral wichtig ist, steht übersichtlich im Vordergrund und weiterführende Informationen können jederzeit und sehr einfach nachgeschlagen werden. Wer ist der Hausarzt? Welche Rufnummer hat die Schwiegertochter? Wer war heute früh beim Kunden und welche Leistungen wurden da erbracht? Wer war letzte Woche dort? Wer kommt als nächstes oder morgen?

Hintergrundinformation:

factis übernimmt die komplette mobile Kommunikation zwischen planenden Leitungskräften im Büro und durchführenden Pflegekräften vor Ort beim Pflegekunden.

Dokumentieren, was gemacht wurde

factis führt die Pflegekräfte anhand der Planung durch den Arbeitstag. Die durchgeführten Einsätze, erbrachten Leistungen und Abweichungen von der Planung lassen sich spielend leicht dokumentieren. factis führt selbst Handy-Ungeübte mit wenigen einfachen Fragen durch das Programm. Am Ende jedes Einsatzes sind alle Zeiten und Leistungen korrekt für die Abrechnung dokumentiert.

Mitteilen, was mitgeteilt werden muss

Während des Einsatzes waren Abweichungen von den geplanten Zeiten erforderlich? Der Pflegekunde kommt ins Krankenhaus? Die Schmerzen in der Schulter der Pflegekundin sind schlimmer geworden? Begründungen, Mitteilungen und Pflegeberichtseinträge können auf dem factis-Handy umgehend verfasst und an die Kollegen und ggf. die Pflegedienstleitung versendet werden. Genauso schnell und einfach werden Vitalwerte erfasst, Wundfotos aufgenommen oder Risikoassemessment mit dem factis-Handy dokumentiert.

Wichtig ist: factis ist schnell und unkomliziert, selbsterklärend sozusagen.

Büro

Controllen, was zu controllen ist

Monat für Monat buchen unsere Kunden weit über eine Millionen Informationen in die Handys. Jede einzelne Pflegeeinrichtung plant und erfasst täglich eine Vielzahl von Einsätzen und Leistungen. Wie kann da sichergestellt werden, dass keine Abweichungen durchrutschen? Bisher war es ein kaum zu leistender Zeitaufwand oder nur stichprobenartig möglich.

Mit factis haben Sie sofort Übersicht über alle Ihre Einsätze und Leistungen. factis ermittelt automatisch die relevanten Abweichung von Ihrer Planung und stellt diese übersichtlich dar. Über das factis-Freigabeverfahren können Sie Tag für Tag sicher stellen, dass bei der Abrechnung alles seine Richtigkeit hat und Sie zudem noch bestens auf die MDK-Prüfungen vorbereitet sind.

Hintergrundinformation:

  • Jede Einrichtung hat ihren eigenen Bereich im factis-Webportal.
  • Leitungskräfte können sich über einen Internetbrowser sicher anmelden, sofern gewünscht auch von unterwegs oder zuhause.
  • Die komplette Planung und alle vor Ort erfassten Daten liegen in Ihrem factis-Webportal für Sie bereit. Sofort und übersichtlich.
  • Alle abrechnungsrelevanten Abweichungen werden auf einer speziellen Freigabe-Seite aufbereitet. So rutscht nichts durch, was wichtig ist.

Abrechnen, was geleistet wurde

Schnell und sicher abrechnen, das ist, was sich unsere Kunden wünschen. Mit factis sind alle abrechnungsrelevanten Daten bis zum letzten Tag des Monats lückenlos erfasst und Sie müssen nie wieder einem Handzeichen nachlaufen. Da die Pflegedienstleitung oder ihre Vertretung die abrechungsrelevanten Abweichungen täglich prüfen und freigeben kann, stehen die Daten am ersten Werktag des Monats zur Abrechung bereit. Sie starten die Abrechnung und das Geld ist vor Anfang des nächsten Monats auf dem Konto. Darauf ist das ganze factis-System ausgerichtet.

Planen, Erfassen, Prüfen, Auffälligkeiten freigeben und gleich am Monatswechsel abrechnen - ein sicherer Prozess und ein gutes Gefühl.

Auf Wunsch unterstützen wir Sie bei der Einführung von factis und bei der Optimierung Ihrer Abläufe und Prozesse, damit Sie Ihre gesteckten Ziele schnell erreichen.

Nutzen, was nützlich ist

Das wichtigste in factis ist: alle Mitarbeiter bekommen jeden Tag immer verlässlich Ihre Planung auf das Smartphone. Alle Mitarbeiter, auch die älteren Kolleginnen ohne Erfahrungen mit eigenen privaten Handys, erfassen zeitnah und korrekt Zeiten, erbrachte Leistungen und die Gründe für eventuell erforderliche Abweichungen von der Planung.

Über die Zeit- und Leistungserfassung hinaus stellen wir Ihnen mit factis auch sehr gerne folgende zusätzliche Möglichkeiten zu Verfügung:

  • Übergabebuch
  • Pflegeberichte
  • Wundfotografie
  • Vitalwerterfassung
  • Risikoassemessment
  • Notiz-App
  • Vorschau und Rückblick
  • Kollegen im Dienst direkt kontaktieren
  • zentral zu verwaltendes Telefonbuch
  • Navigation
  • kleines Fahrtenbuch bzw. Tageskilometerzähler
  • Warenwirtschaft (Artikel beim Kunden bestellen bzw. abgeben)

Technik

Für die Übertragung der Daten baut factis seit dem Jahre 2000 auf Internet und Mobilfunk und arbeitet hier mit allen großen Netztbetreibern zusammen. Die Synchronisation der Daten via Kabel war bei factis noch nie nötig. Falls gewünscht kann natürlich auch das WLAN genutzt werden.

Für die Mitarbeiter kommen unterschiedlichste Endgeräte zum Einsatz. Sie wählen aus, ob Sie Wert auf robuste Outdoorgeräte legen oder z.B. eine hochwertige Kamera für die Wundfotografie benötigen. Für iPad- und Tabletnutzer bieten wir mit der 'factis-App' eine eigene Anwendung, um auch von unterwegs direkt und sicher auf Ihr factis zugreifen zu können.